Zum Inhalt springen

Lesung & Gespräch mit Minka Pradelski (Schriftstellerin, Frankfurt/M.): Es wird wieder Tag

2-G-Bedingungen, Eintritt € 7

Eisblumen am Fenster sind der einzige Schmuck bei der Trauung von Klara und Leon Bromberger im Januar 1946. Beide sind die einzigen Überlebenden. Mit der Geburt ihres Sohnes Bärel soll die Zeit endlich vorwärtslaufen. Doch dann, bei einem Spaziergang, trifft es Klara wie ein Schlag: In einer kleinen, schwangeren Frau erkennt sie Liliput, die ehemalige KZ-Oberaufseherin. Klara steht unter Schock. Ihr Mann sieht nur einen Ausweg: „Schreibe, Klara, schreibe. Bann das Böse auf Papier. Fessele es mit deinen Worten!“. Und Klara wagt den Blick zurück in den Abgrund, zurück ins Leben. Minka Pradelski, 1947 als Tochter Überlebender im DP-Camp Zeilsheim geboren, erzählt in ihrem neuen Roman über ein wichtiges Kapitel deutscher Geschichte, dessen Zeitzeugen schwinden. Die GEW Schaumburg ist Mitausrichter dieser Veranstaltung.
Termin
01.09.2022, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Ehem. Synagoge Stadthagen

Stadthagen