Zum Inhalt springen

Ein Blick zurück nach vorn

zur Zukunft feministischer Frauen*- und Gleichstellungspolitik der GEW

Visionärinnen*, Denkerinnen*, Beobachtende, Schaffende, Botschafterinnen*: Zusammen nehmen wir die Zukunftsperspektiven einer feministischen Gewerkschaftspolitik in den Blick.

Das Tagungskonzept ist aus Beratungen einer Projektgruppe entstanden, in der:
Ute Wiesenäcker, Constanze Börner, Christine Dietz, Erika Fischer, Elke Gärtner, Janina Glaeser, Frauke Gützkow, Mine Hänel, Susanne Jacobs, Renate Oehler, Katja Plazikowski, Maike Rullkötter, Kathrin Wagner und Svenja Pfahl mitgearbeitet haben.


Die Moderation wird Svenja Pfahl (SowiTra Institut für sozialwissenschaftlichen Transfer) übernehmen.
Janina Glaeser und Frauke Gützkow haben die Tagesleitung.


In organisatorischen Fragen könnt ihr euch unter sekretariat.frauenpolitik(at)gew(dot)de an Fatma Demirkol wenden.

// Freitag, 16. September 2022 //
13:00 Uhr Ankommen und Mittagessen
14:00 Uhr Intergenerationeller Auftakt
Das Vorbereitungsteam holt uns ab und führt uns in die Tagung ein
14:30 Uhr Unsere persönliche(n) Geschichte(n) zum Feminismus
Austausch über das, was uns ganz individuell motiviert, uns zu engagieren
15:30 Uhr Tee-/Kaffeepause
15:50 Uhr „Mein Feminismus, dein Feminismus, unser Feminismus?!“ Worldcafé zu Feminismen, in und außerhalb der GEW
17:30 Uhr Pause
18:30 Uhr Feierliche Verabschiedung von Marlis Tepe Abendprogramm mit Speisen, Laudation & Beisammensein

// Samstag, 17. September 2022 //
9:00 Uhr Höhen & Tiefen feministischer Gewerkschaftspolitik Gemeinsame Reflexion eines vielschichtigen Prozesses an Thementischen
- Mein Körper gehört mir, sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung
- Gute Arbeit und gute Interessenvertretung, Gleichstellungsrecht und Praxis
- Von der Koedukationsdebatte zur geschlechtergerechten Bildung
- JA13 – weil Grundschullehrerinnen es verdienen
- Frauenförderung und Geschlechtervielfalt in der GEW
- Empowerment und Netzwerke ambitionierter Frauen*
- Das Private ist politisch, auch die unbezahlte Sorgearbeit
- Frauenkampf- und Frauenstreiktage – autonome und gewerkschaftliche Frauenbewegungen
- Ost-West
- Queer-Feminismus
- Themen, die die Teilnehmer*innen mitbringen
11:15 Uhr Tee-/Kaffeepause
11:45 Uhr Im Dialog – Perspektiven für eine feministische Zukunft entwickeln (I)
Ideenschmiede: „Frauen*- und Gleichstellungspolitik von morgen“
13:00 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Im Dialog – Perspektiven für eine feministische Zukunft entwickeln (II)
Expertinnenrunde: „Heute für morgen feministische Zeichen setzen“
15:00 Uhr Tee-/Kaffeepause
15:10 Uhr Tagungsabschied

Beginn
16.09.2022, 13:00 Uhr
Ende
17.09.2022, 15:30 Uhr
Veranstaltungsort
Hotel Esperanto

Fulda