GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Personalratswahlen 2020: GEW mit starken Ergebnissen / Sitze hinzugewonnen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Niedersachsen hat bei den Personalratswahlen 2020 im Schulbereich deutliche Erfolge erzielt. Auf Landes- und Bezirksebene stellt die GEW weiterhin überall klar die Mehrheiten, konnte diese in vielen Fällen sogar noch ausbauen. Die offiziellen Ergebnisse der Wahlen vom 10. und 11. März wurden heute bekanntgegeben.

17.03.2020 - Hannover

Im Schulhauptpersonalrat (SHPR) wird die GEW in den kommenden vier Jahren 16 von 25 Sitzen einnehmen. Einer mehr als in der letzten Wahlperiode. Der SHPR wird von allen Schulbeschäftigten in Niedersachsen gewählt. Landesweit erzielte die GEW dabei 63,5 Prozent der abgegebenen Stimmen (43.328 von 68.215).
In den vier Schulbezirkspersonalräten (SBPR), die ebenfalls jeweils aus 25 Personen bestehen, errang die GEW in Osnabrück zwei zusätzliche Sitze (jetzt 17). In Braunschweig (auch 17) und Hannover (jetzt 16) gewann die GEW je einen Sitz hinzu. Lediglich im SBPR Lüneburg wurde ein Sitz verloren (neu 16).
„Es ist  ein sehr erfolgreiches Ergebnis auf Landes- und Bezirksebene. Die GEW bedankt sich für das große Vertrauen. Die Beschäftigten können weiter auf einen starken Rückhalt der GEW bauen. Damit werden unsere Forderungen gegenüber der Landesregierung nach Entlastung und besserer Bezahlung deutlich untermauert“, sagte die GEW-Landesvorsitzende Laura Pooth in ihrer ersten Bewertung der Wahlergebnisse.