GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Was tun gegen Sexismus im Netz?

Online-Veranstaltung des Referats für Frauen- und Gleichstellungspolitik

Sexismus begegnet uns leider nicht nur im Alltag, sondern auch im Netz ist er allgegenwärtig. Auch hier hat er reale Folgen: Betroffene von sexistischer Hetze ziehen sich mehr und mehr aus dem digitalen Raum zurück, um sich zu schützen.

Im LOVE-Storm Argumentationstraining lernt ihr, wie wir gemeinsam Hasskommentaren effektiv entgegentreten können. Und wie wir die Stimmen von Frauen im Netz stärken können. Der Schwerpunkt des Trainings wird ein Online-Rollenspiel sein, anhand dessen wir gemeinsam Handlungsansätze und Argumentationsstrategien im Umgang mit Sexismus erproben und reflektieren wollen.
Außerdem schauen wir uns die Dynamiken von Sexismus an, und welche Folgen Sexismus im Netz für Frauen hat. Schwerpunkt des Trainings ist ein Rollenspiel. Dort lernt ihr verschiedene Strategien kennen, um sexistischer Hetze im Netz zu begegnen.

Unsere Ziele sind:
1. Betroffene Frauen zu stärken
2. Zuschauende motivieren, sich gegen Hass zu positionieren
3. Angreifenden gewaltfrei Grenzen zu setzen

Für das Training sind keine Vorkenntnisse erforderlich und es dauert etwa 2 Stunden.


Zielgruppe: Das Training richtet sich an Frauen / an Alle


Anmeldungen für die Videokonferenz nehmen wir gerne entgegen bis zum 15.06. an monika.brinker(at)gew-hannover(dot)de
Den Link zur Videokonferenz versenden wir am 20. 06.2021 an die angemeldeten Personen.


Sabine Banko-Kubis, Dr. Barbara Lottermoser und Dr. Monika Brinker

Termin
21.06.2021, 16:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort


Online
Kalendereintrag herunterladen (ICS)