GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Veranstaltung zum Digitalpakt Bildung

Der gesteuerte Mensch?

Big Data greift nach der Schule, digitale Medien sollen den Schulalltag bestimmen. Doch die wenigsten erkennen: Es geht nicht um eine Ergänzung des Unterrichts, es geht um die Neudefinition dessen, was Schule heißt.

Es geht um die Rolle, die in Zukunft Klassen, Lehrkräfte und besonders Schüler*innen in ihr spielen sollen. Schule soll durch eine „digitale Bildungsrevolution“ umgekrempelt werden – und der Begriff „Revolution“ ist ernst zu nehmen.

Die Schule ist eine sehr empfindliche Stellschraube unserer Gesellschaft. Wer an ihr dreht, der bewegt sehr viel mehr als nur Kinder und Jugendliche. Schulen sind keineswegs nur Lernorte. Bildung ist der Kitt, der eine Gesellschaft noch am ehesten zusammenhalten kann. Und das sollen in Zukunft Algorithmen gewährleisten? Die Sorge ist berechtigt, dass solcher Umbau kulturrevolutionäre Ausmaße annehmen könnte. Im Anschluss an den Vortrag bleiben Raum für kontroverse Diskussion und bildungspolitische Positionsbestimmung: Rückblick auf ein Schuljahr Distanzlernen - was kann bleiben, was muss weg?

Die Veranstaltung mit Anne Kilian (AG Digitalisierung) und Gottfried Böhme (Referent) findet am 30. September 2021 (10 bis 17 Uhr) im „Hotel Plaza Hannover“, Fernroder Str. 9, statt.

Anmeldungen per E-Mail bitte an Thorsten Teubler (t.teubler(at)gew-nds(dot)de).

Anmeldeschluss ist der 10. September 2021.

Termin
30.09.2021, 10:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Hotel Plaza Hannover
Fernroder Str. 9
Hannover
Anmeldeschluss
10.09.2021
Kalendereintrag herunterladen (ICS)