GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Frauen und Macht

Referat für Frauen- und Gleichstellungspolitik

„Macht entspringt der menschlichen Fähigkeit, ... sich mit anderen zusammenzuschließen und im Einvernehmen mit ihnen zu handeln.“ (Hannah Arendt)

Macht heißt Verantwortung übernehmen – Ohnmacht überwinden. Die Bedeutung von Macht und die Notwendigkeit, Macht zu reflektieren, ist Gegenstand dieses Seminars, in dem folgenden Fragen nachgegangen wird:

  • Welches Machtverständnis ist für uns handlungsleitend?
  • Wo haben wir Lust auf Macht?
  • Wo sind wir Opfer?
  • Welche Machtquellen gibt es und wie können wir mit Machtspielen umgehen?
  • Warum geht es in der Pädagogik immer auch um Macht?
  • Wie geläufig sind mir die formellen und informellen Spielregeln, die Macht und Einfluss sicherstellen?

Nachdenken und Reflektieren in einer zugewandten und wohlwollenden Gruppenatmosphäre. Diese unterstützt darin, eigene Standpunkte einzunehmen, zu überprüfen oder neue zu kreieren. Auf alle Fälle gewinnen Teilnehmerinnen mehr Klarheit und Sicherheit in ihrem Handeln.

Leitung: Marianne Assenheimer und Bernhild Schrand / Die Seminarleiterinnen sind erprobte Dialogpartnerinnen. Sie verbindet die Leidenschaft für Bewegung und Wandel.

Marianne Assenheimer (schulfachliche Dezernentin i.R.)

Bernhild Schrand (Managementtrainerin, -coach und Genderexpertin)

Anmeldungen bis zum 3. Februar 2022 an: B.Engelke(at)GEW-Nds(dot)de

Termin
26.02.2022, 09:30 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Freizeitheim Vahrenwald

Hannover
Kalendereintrag herunterladen (ICS)