GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Die Ideologie der Individualisierung in der neuen Lernkultur

Unser Fachrtag ist ein ganztägiges Fortbildungsangebot für Beschäftigte an Schulen aller Schulformen. Unter dem Titel „Die Ideologie der Individualisierung in der neuen Lernkultur“ möchten wir Sie/Dich herzlich einladen.

Vortrag und Diskussion:
Prof. Dr. Karl-Heinz Dammer, Pädagogische Hochschule Heidelberg

 // Die Ideologie der Individualisierung in der neuen Lernkultur //
Pädagogik in Schule ist derzeit von einem Individualisierungsanspruch von Lernprozessen und Selbstoptimierung von Schüler*innen gekennzeichnet. Lehrkräften fällt dabei zunehmend die Rolle der Lernbegleiter*innen und Berater*innen zu. Die Notwendigkeit dieses Paradigmas und die Sinnhaftigkeit werden nur selten in Frage gestellt.
Der Vortrag versucht, aus der Perspektive einer kritischen Erziehungswissenschaft die hinter einer reformpädagogischen Fassade gut getarnte Individualisierungsideologie aufzudecken, auf der die „Neue Lernkultur“ beruht und die sie mit dem Neoliberalismus kompatibel macht. Ein Lehrstück für die Transformation guter pädagogischer Ansätze in fragwürdige politische Absichten und ein Appell, bei Bildungsreformen nicht nur ihre pädagogischen, sondern auch ihre ideologischen Implikationen zu reflektieren.

Termin
03.11.2020, 09:30 - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Freizeitheim Vahrenwald
Vahrenwalder Straße 92
30165 Hannover
Kalendereintrag herunterladen (ICS)