Zum Inhalt springen

Das rettende Ufer – Queere Geflüchtete berichten

Der BV Lüneburg lädt euch zu einer besonderen Lesung ein, die einen Blick auf die oft übersehenen und doch so bedeutsamen Geschichten von queeren Geflüchteten wirft.

In unserer heutigen Welt, die von Vielfalt und Migration geprägt ist, ist es unerlässlich, die Erfahrungen und Herausforderungen dieser Menschen zu verstehen und anzuerkennen.

Die Lesung wird eine Plattform bieten, um die Schicksale und Lebenswege queerer Geflüchteter zu beleuchten und ihre Geschichten des Kampfes, der Resilienz und der Hoffnung zu teilen. 

Diese Geschichten sind nicht nur persönlich, sondern stehen auch repräsentativ für die größeren Themen von Identität, Diskriminierung und Überleben, mit denen viele Geflüchtete konfrontiert sind.

Wir freuen uns darauf, euch bei dieser bewegenden Lesung und den damit verbundenen Gesprächen zu begrüßen.
 

Dabei sind:

Axel Limberg (Autor von „Das rettende Ufer“, Journalist und Träger des Bundesverdienstkreuzes)

Lilith.S.Raza (queere trans Aktivisten aus Pakistan)

Geflüchtete und

Mitglieder des Arbeitskreises Queer innerhalb des BV Lüneburgs

 

Anmeldung unter info@gew-bvlueneburg.de 

Termin
- Uhr
Veranstaltungsort
Buchhandlung „Bücher und mehr“ („Sternkopf & Hübel“)
Neue Straße 11
29221 Celle
Teilnahmebeitrag
Der Eintritt ist frei. Spenden für die vorgestellten Projekte werden gerne entgegengenommen.
Anmeldeschluss
07.09.2024