GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

GEW: Tonne soll am 20. September Klimaschutztag für Schulen ermöglichen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Niedersachsen regt für den 20. September einen landesweiten Klimaschutztag mit Rückendeckung des Kultusministers an.

18.09.2019 - Hannover

„Wir wünschen uns von Kultusminister Grant Hendrik Tonne, dass er den Schulen kurzfristig vorschlägt, am 20. September einen Projekttag zum Klimaschutz durchzuführen“, sagte die GEW-Landesvorsitzende Laura Pooth. Damit solle den Schülerinnen und Schülern zudem ermöglicht werden, an den Protesten teilzunehmen, die landesweit ab 12.30 Uhr stattfinden würden. Tonne hatte zuletzt nach einem Medienbericht des Politikjournals „Rundblick“ in der Tellkampfschule Hannover den kreativen Umgang der Schulen mit den Demonstrationen gelobt.
„Es ist gut, dass der Kultusminister inhaltlich grundsätzlich hinter den Protesten steht. Die Schulen brauchen jetzt allerdings die Möglichkeit, das Engagement der Jugendlichen ganz praktisch aufzugreifen und zu stützen“, betonte die GEW-Landesvorsitzende. Auch am Vormittag des globalen Protesttages solle die Auseinandersetzung mit dem Klimaschutz der zentrale Inhalt sein. „Der 20. September kann zeigen, wie Unterricht und demokratische Teilhabe Hand in Hand gehen können“, ergänzte Pooth.
 

Zurück