GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

GEW-Forderung zu FFP2-Masken für alle Schulbeschäftigten offenbar erfüllt / „Darf nun nicht alles sein!“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) begrüßt die angekündigte Verteilung von 5 Millionen Schutzmasken - je zur Hälfte FFP2-Standard sowie medizinische Masken - an Beschäftigte in Niedersachsens Schulen. Damit würde Kultusminister Grant Hendrik Tonne einer dringenden Forderung der GEW nachkommen. In der dazugehörigen Pressemitteilung war allerdings nur von „Lehrerinnen und Lehrern“ die Rede, was die GEW kritisiert.

02.03.2021 - Hannover

„Die GEW hat die Schutzmasken vehement gefordert und würde die Verteilung der Masken natürlich gutheißen. Es müssen jedoch alle Schulbeschäftigte bedacht werden, nicht nur die Lehrkräfte. Außerdem hätte die Beschaffung schon vor Wochen erfolgen müssen“, sagte die GEW-Landesvorsitzende Laura Pooth.

„Diese Maßnahme darf nun nicht alles sein! Der Arbeits- und Gesundheitsschutz muss in den den Bildungseinrichtungen endlich die oberste Priorität bekommen. Dazu gehört auch eine Test- und Impfstrategie, die wir umgehend erwarten“, betonte Pooth.

Darüber hinaus verlangte sie endlich gemeinsame Anstrengungen von Bund, Land und Kommunen zur ausreichenden Finanzausstattung der Bildung. „Wir brauchen sofort einen milliardenschweren Rettungsschirm für mehr Personal, bessere Ausstattung und ausreichende Räumlichkeiten. Ansonsten wird die Politik weiter von einer Notlage zur nächsten getrieben“, warnte die Landesvorsitzende.