Beschluss zum weiteren Vorgehen zur Umsetzung des OVG-Urteils

Der Geschäftsführende Landesvorstand hat am 6. Juli einen Beschluss zum weiteren Vorgehen zur Umsetzung des OVG-Urteils zur rechtswidrigen Mehrarbeit an Gymnasien gefasst.

Mehr

OVG-Urteil sachgemäß umsetzen

Nicht Nachtreten und Chaos produzieren

„Heute kommt es darauf an, das Urteil des Oberverwaltungsgerichts zur Arbeitszeit der Gymnasiallehrkräfte sachgemäß umzusetzen. Nach Abschluss des laufenden Einstellungsverfahrens an allen Schulformen müssen zusätzliche Einstellungen an den Gymnasien erfolgen, wobei die Bewerberlage genau beachtet werden muss", erklärt der Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen, Eberhard Brandt.

Weiterlesen: OVG-Urteil sachgemäß umsetzen

Freude über GEW-Erfolg: Oberverwaltungsgericht kippt Mehrarbeit für Gymnasiallehrer

klage

Land muss zusätzliche Stellen an Gymnasien finanzieren

NEU: THEMA – Arbeitszeit vor Gericht 

„Dieses Urteil ist ein großer Erfolg für die GEW und gleichzeitig ein Arbeitsauftrag für uns", sagte Eberhard Brandt, Vorsitzender der niedersächsischen Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat am 9. Juni 2015 den Klagen von neun Lehrkräften, die von der GEW und dem Philologenverband unterstützt wurden, in weiten Teilen stattgegeben: die Erhöhung der Regelstundenzahl für Gymnasiallehrkräfte von 23,5 auf 24,5 war rechtswidrig.

Weiterlesen: Freude über GEW-Erfolg: Oberverwaltungsgericht kippt Mehrarbeit für Gymnasiallehrer

Arbeitszeitstudie der GEW startet

Ab Montag protokollieren mehrere tausend Lehrkräfte im Land ihre Arbeitszeit minutengenau.

Mit dem Ende der Osterferien startet am Montag, 13. April, eine landesweite Studie zur Erfassung der Arbeitszeit der Lehrerinnen und Lehrer in Niedersachsen.

Weiterlesen: Arbeitszeitstudie der GEW startet