GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Ausschuss für Migration, Diversität und Antidiskriminierung (NAMA)

Der NAMA orientiert sich in seiner Arbeit an folgenden durch den Bundesausschuss formulierten Aufgabenstellungen:

  • Recht auf Bildung für alle verwirklichen
  • Vielfalt als Normalität und Potenzial anerkennen und wertschätzen
  • Durchgängige Sprachbildung und Mehrsprachigkeit in allen Bereichen fördern
  • Diskriminierungen und Rassismen entgegenwirken.

Daraus lassen sich zahlreiche konkrete Aufgaben ableiten, deren Bearbeitung davon abhängen wird, wer sich zukünftig aktiv in die Ausschussarbeit einbringen möchte.
Als Schwerpunkte plant die Aktivengruppe zurzeit die Beratung und Vertretung von Lehrkräften mit ausländischem Abschluss sowie die Unterstützung und Förderung der schulischen Arbeit im Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Die Gruppe möchte themenbezogen mit anderen Einrichtungen und GEW-Gliederungen zusammenarbeiten, sich in die Arbeit des Bundesausschusses BAMA einbringen und dessen Arbeitsschwerpunkte so weit wie möglich auf niedersächsischer Landesebene umsetzen.

 

Kontakt: nama(at)gew-nds(dot)de

Anna Macias neue Ausschuss-Vorsitzende

Ende September traf sich der Niedersächsische Ausschuss für Migration, Diversität und Antidiskriminierung (NAMA) zu einer Sitzung in der Landesgeschäftsstelle und wählte Anna Macias ebenso einstimmig zur Vorsitzenden wie Birgit Zwikirsch zur Stellvertreterin. Macias wurde zudem als Vertreterin des NAMA auf Bundesebene bestimmt (BAMA).

Nach einjähriger Pause hatte sich der NAMA zuvor mit je zwei ehemaligen und neuen Mitgliedern erneuert (siehe E&W Niedersachsen September/Oktober 2021). Er hat es sich grundsätzlich zur Aufgabe gemacht, migrationspolitische und -pädagogische Themen innerhalb der GEW Niedersachsen zu diskutieren, bildungspolitische Impulse zu geben und die Entwicklung von Konzepten voranzutreiben. Für die kommende Ausgabe dieser Zeitschrift ist zudem ein Beitrag der Schriftstellerin Ronya Othmann und ihrem Buch „Die Sommer“ vorgesehen.