GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)

Die Ziele der AJuM

Die AJuM engagiert sich für die Leseförderung und Medienbildung in Kindergarten, Schule, Hort, Hochschule und anderen Einrichtungen. Aufgabe der AJuM ist die Beratung von Erzieherinnen und Erziehern, Lehrerinnen und Lehrern sowie  Eltern im Umgang mit Kinder-und Jugendliteratur sowie Hörmedien.

So arbeiten wir

In der AJuM arbeiten ehrenamtlich Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Hochschulbereich.  Die Landesstelle Niedersachsen hat fast 50 Mitglieder, bundesweit hat die AJuM ca. 500 Mitarbeiter*innen.

Die AJuM Niedersachsen arbeitet  in 11 Ausschüssen: Aurich, Bad Fallingbostel, Buxtehude, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Holzminden, Odenburg, Verden, Wilhelmshaven, Wittmund.

Die Ausschüsse organisieren sich relativ autonom,  die Aufgaben der Ausschüsse liegen natürlich fest. Die Ausschussvorsitzenden treffen sich einmal jährlich zu Absprachen und zum Informationsaustausch.

Ehrenamtlichen rezensieren die Mitglieder der AJuM Kinder- und Jugendmedien,die von den Verlagen zur Verfügung gestellt werden. Diese Rezensionen sind abrufbar unter www.ajum.de.

Einmal jährlich treffen sich viele der Mitglieder zu einer zweitägigen Jahrestagung. Diese Fortbildungen sind offen auch für Nichtmitglieder der AJuM. Sie bieten eine gute Möglichkeit, sich mit der Arbeit der AJuM vertraut zu machen. Die Themen der Jahrestagung legen die Mitglieder der AJuM fest. Das können Themen sein wie „Lyrik und Kurzprosa“, aber auch „Kinderarmut in Deutschland“ oder die  Einsatzmöglichkeiten von Biografien im Unterricht. Expert*innen aus der Hochschule, Autor*innen, Illustrator*innen und Vertreter aus den Kinder- und Jugendbuchverlagen sind stets zu Gast. 

Geleitet wird die AJuM von einer Vorsitzenden, die die AJuM Niedersachsen auch auf Bundesebene vertritt.

Die AJuM zeichnet besondere Bücher monatlich durch den LesePeter aus, alle zwei Jahre verleiht sie den dotierten Heinrich-Wolgast-Preis. Die Jury für die Auszeichnung des LesePeters Bilderbuch und  die Jury zur Vergabe des Heinrich-Wolgast-Preises, der Bücher auszeichnet, die sich mit dem Thema Arbeitswelt befassen, sind Mitglieder der AJuM Niedersachsen.

Informationen aus der AJuM findet man regelmäßig in der E&W Niedersachsen.

Publikationen

Die Publikationen der AJuM kann man kostenfrei downloaden. Man findet sie unter www.gew.de  und dort unter dem Suchbegriff „AJuM“. Publiziert sind u.a. Kriterien zur Beurteilung von Kinder-, Bilder-, Jugend- und Sachbüchern sowie Hörtexten. Außerdem findet man dort  Materialhefte zu  unterschiedlichen Themen, z.B. zu  Biografien im Unterricht, Hilfen zur Rezensionsarbeit oder dem Thema Kinderarmut. Es gibt dort Leseempfehlungen für die Grundschule, Bilderbücher, Erstlesebücher und  Informationen zu den Auszeichnungen der AJuM wie den LesePeter oder den Heinrich-Wolgastpreis-Preis.
 

Mitglied werden?

Mitglied werden kann jede*r, der Freude daran hat, Kinder- und Jugendliteratur zu lesen und zu rezensieren. Eine Mitgliedschaft entsteht durch die Rezensionsarbeit.

Ansprechpartner_in
Ulrike Fiene