GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Tarifrunde: 7.000 Forderungs-Postkarten an Finanzminister übergeben

26. November 2021: Kurz vor der dritten Verhandlungsrunde zum Tarifvertrag der Länder (TV-L) hat die GEW Niedersachsen fast 7.000 Postkarten mit Forderungen von Beschäftigten an Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers übergeben. Diese Aktion war von der GEW initiiert worden, um Minister Hilbers, der zugleich Verhandlungsführer der Arbeitgeber ist, die Forderungen der Kolleg*innen noch einmal deutlich vor Augen zu führen.

26.11.2021 - Hannover

Die stellvertretende GEW-Landesvorsitzende Sabine Kiel erinnerte den Minister beim Fototermin an seine Verantwortung, den Beschäftigten angemessene Gehälter zu zahlen, die auch die steigenden Kosten der Lebenshaltung abdeckten. Gemeinsam mit Tarifsekretär Arne Karrasch verlangte sie von der Arbeitgeberseite endlich ein vertretbares Angebot, das in den Verhandlungen am 26. und 27. November in Potsdam vorgelegt werden müsse.