GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Espressoseminar: "Ist Schulpersonalratsarbeit etwas für mich?" macht Mut zu kandidieren

Interessierte Kolleginnen und Kollegen trafen sich am 9. 1. 2020 in Stadthagen, um sich über die Aufgaben und Arbeitsweise des Schulpersonalrats zu informieren.

10.01.2020

Im Kulturzentrum Alte Polizei in Stadthagen kam man schnell ins Gespräch. Die Anwesenden tauschten sich intensiv zu ihren Erwartungen und Vorstellungen, wie ein Schulpersonalrat arbeitet, aus. 

An Fallbeispielen erarbeiteten sich die Kolleginnen und Kollegen erste rechtliche Grundlagen und Strategien, wie man sich als Personalrat kompetent und erfolgreich für seine Kolleginnen und Kollegen an der Schule einsetzen kann. 

Sebastian Freudenberger, stellvertretender Vorsitzender des GEW-Kreisverbandes Schaumburg, und Katharina Voge vom Schulbezirkspersonalrat Hannover führten durch das Seminar. „Der Personalrat hat die Aufgabe, alle im Landesdienst Beschäftigten zu vertreten. Also sind die verbeamteten Kolleginnen und Kollegen im Personalrat selbstverständlich auch für die Tarifbeschäftigten und ihre Belange zuständig“, erklärte sie, die selber als tarifbeschäftigte Therapeutin in Schule arbeitet. „Personalratsarbeit ist eine echte Teamaufgabe und kann daher sehr viel Spaß machen – vor allem, wenn man gemeinsame Erfolge feiern kann“, ergänzte Sebastian Freudenberger.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars gingen gestärkt nach Hause und waren sich sicher, dass sie für den Personalrat kandidieren werden.

Die GEW Schaumburg wünscht allen viel Erfolg und drückt die Daumen für die Personalratswahlen am 10. und 11. März 2020.

Zurück