GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Aktuelles aus der Weiterbildung / Infoblatt Juni 2021 erschienen

GEW unterstützt Digitaloffensive Weiterbildung

Mit weiteren Organisationen wie dem Weiterbildungstag und dem Deutschen Volks-hochschul-Verband unterstützt die GEW die Digitaloffensive Weiterbildung des Budesverbands der Träger beruflicher Bildung.

03.06.2021

Die Offensive versteht sich als Vorschlag und Diskussionsgrundlage, die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Transformation der Arbeitswelt erfolgreich zu bewältigen. Ausgangspunkt der Über-legungen ist der digitale Wandel mit seinen Auswirkungen bis hin zur Veränderung der Berufsbilder; die Corona-Pandemie habe die Schwachstellen des deutschen Bildungssystems ins öffentliche Bewusst-sein gerückt, das Bildungssystem manifestiere oft soziale Ungleichheiten, so die „Digitaloffensive“. In der Arbeitsmarktpolitik erweise sich ein Vorrang der Vermittlung gegenüber einer nachhaltigen berufsabschlussbezogenen Weiterbildung als problematisch. Demgegenüber müsse der Staat als zentraler Akteur langfristig wirkende Rahmenbedingungen, beispielsweise mit einem Bundesrahmengesetz Weiterbildung, setzen. Ein Ziel der Digitaloffensive Weiterbildung ist die Schaffung eines Rechtsanspruches auf berufliche Weiterbildung. Allen Beschäftig-ten sei ein Zugang zu beruflicher Weiterbildung zu gewährleisten. Um die Herausforderungen der Digitalisierung für die künftigen Arbeitsmarktprozesse bewältigen zu können, müssen alle Beteiligte – Politik, Gewerkschaf-ten, Wirtschaft, Gesellschaft und die Träger von Weiterbildung – an einem Strang ziehen, so die Digitaloffensive Weiterbildung.

Weitere Themen in der pdf-Datei.