GEW - Niedersachsen
Du bist hier:

Beratung und Unterstützung in Zeiten von Corona

Kolleg*innen und Schulleitungen, die Beratung und Unterstützung benötigen, können sich jederzeit direkt an die GEW-Mitglieder des zuständigen Schulbezirkspersonalrates wenden. Telefonisch oder im persönlichen Gespräch beraten diese gerne und entwickeln gemeinsam Strategien, um Probleme zu lösen. Die Mitglieder der Personalvertretung unterliegen der Schweigepflicht.

26.05.2020

Darüber hinaus stehen die Ansprechpartner*innen „Arbeits- und Gesundheitsschutz“ der Niedersächsischen Landesschulbehörde zur Verfügung. Diese sind direkt, anonym und ohne Passwort über die Seite  www.arbeitsschutz-schulen-nds.de zu finden.
Sämtliche AuG-Berater*innen einer speziellen Schule werden angezeigt, wenn man die „Beratersuche“ unter der Rubrik „Beratung & Fortbildung“ nutzt. Hier muss lediglich die Postleitzahl der Schule eingegeben werden.

Das sind im Einzelnen die Arbeitsmediziner*innen, die Arbeitspsycholog*innen, die Fachkräfte für Arbeitssicherheit und die Beauftragten für Suchtfragen und Suchtprävention. Außerdem sind die Kontaktdaten der CARE-Beratungsstelle, der Gesetzliche Unfallversicherung für Tarifbeschäftigte, der Gesetzliche Unfallversicherung für Schülerinnen und Schüler, des Gewerbeaufsichtsamtes sowie des zuständigen Gesundheitsamtes hinterlegt.


Dritte werden über die Anfragen nicht informiert und es erfolgt keine Speicherung oder Weiterleitung der Namen und Anliegen der Ratsuchenden.